Dogscooter über Trails surfen

Dogscooter ist ein bisschen wie Surfen. Du stehst auf dem Trittbrett, die Hände am Lenker, ein Finger an der Bremse. Du gibst das Signal „Haw“, dein Hund reagiert sofort und führt euch nach link auf einen schmalen Trail. Ein kurzer Lenkimpuls,  der Scooter folgt.

Dogscooter im Odenwald bei dogemy

Teamsport: vertrauen und Bindung

Beim Dogscootering ist dein Hund über eine Jöringleine (eine ca. 2.8 Meter lange Leine mit Rückdämpfung) mit einem speziellen Scooter verbunden, der mit breiten Mountainbikereifen ausgestattet ist. Eine Bikeantenne führt die Leine über das Vorderrad.

Dein Hund baut Zug auf, der Scooter setzt sich in Bewegung, du unterstützt deinen Teampartner, indem du dich kräftig mit den Füßen vom Boden abdrückst. Dein Hund zieht dich sicher über den Tail, während du ihm durch Musher-Signale die Richtung weist. Ihr vertraut euch blind.    

Dogscootering: Ruhe am Start

Training für Einsteiger und Fort­geschrittene

Zughundesport ist Spezialgebiet unserer Hundeschule. Wir verfügen über entsprechende Weiterbildungen und Zertifizierung und umfassende praktische Erfahrung im Dogscootering sowohl mit einem Hund als auch mit zwei Hunden im Zug.

Für wen eignet sich Dogscootering?

Dogscooter eignet sich für größere Hunde mit einem Gewicht von wenigsten 20 Kilogramm – zumindest, wenn du nur einen Hund vorspannen möchtest. Wenn du mit zwei Hunden trainieren möchtest, kann das Gewicht auch geringer sein. Unter 14 Kilogramm sollte es aber auch dann nicht betragen.

Für Hunde, die aufgrund ihres Jagdtriebes nicht oder nur eingeschränkt frei laufen können, ist Dogscootering eine tolle Möglichkeit, sich im Galopp richtig lang zu machen und sich körperlich auzulasten. Da dieser Sport eine hohe körperliche Belastung für den Hund darstellt, empfehlen wir (unabhängig von der Rasse) die körperlichen Voraussetzungen beim Tierarzt vorab abzuklären

Auch die eigene körperliche Fitness darf man beim Dogscootering nicht unterschätzen. Du musst nicht so fit wie beim Canicross ein, dennoch solltest du deinen Teampartner so gut wie möglich unterstützen können: In der Ebene stößt man sich im Wechsel mit den Beinen ab und gibt dem Dogscooter einen zusätzlich Schub nach vorne, während der Hund vorne zieht. Bei Bergauf-Passagen muss man, wenn es steil wird, runter vom Trittbrett und neben dem Dogscooter herlaufen, um das Gewicht für den Hund zu reduzieren.

Mögliche Trainingsinhalte

Wir holen Euch mit unserem Training da ab, wo Ihr gerade steht. Egal, ob Ihr diesen Sport erst mal nur ausprobieren wollt, oder bereits einige Erfahrungen gesammelt habt. Mögliche Trainingsinhalte sind u.a.:

  • Fahrtechnik mit und ohne Hund
  • Motivation des Hundes
  • Trainingsaufbau und Trainingspläne
  • Das richtige Equipment für Mensch und Hund
  • Simulierung von Wettkampfsituationen

Dog­scooter Kurse

Gemeinsam mit deinem Hund über Trails surfen

Über uns: Deine spezialisten für Dogscooter im Odenwald

BERT Dein Dogscooter-Trainer

Ausbildung zum Hundetrainer und Studium der Hundewissenschaften an der Schweizer Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN) mit erfolgreichem Abschluss in Theorie und Praxis. Fortlaufende Weiterbildung insbesondere im Bereich Lerntheorie und Zughundesport.

Ich betreibe den Zughundesport selbst aktiv. Meine größten Erfolge sind der dritte Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Canicross in 2018 und die Teilnahme an den Europameisterschaften in 2019. Derzeit lasse ich mich an der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst) zum multimodalen Lauftherapeuten ausbilden. 

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zu den Kursen
      Neu: Online-Hundetraining

      20% Einführungs­rabatt

      Persönlich und individuell im Einzelgespräch mit Videoübertragung.

      Gutschein-Code: zoom